Zum herunterladen -> Programm August bis Dezember 2019

August 2019

5 Mittwochabende, jeweils von 19.15 – 21.15 Uhr
14. Aug. / 28. Aug. / 4. Sept. / 11. Sept. / 25. Sept. 2019

Einführung in die Meditation und Herz- und Geistesschulung
mit Rainer Künzi

Der Kurs ist eine Einführung in Meditationsformen und Methoden der Gewahrseins- und Erkenntnismeditation. Er beinhaltet Anleitungen, Übungen, Vorträge und Austausch. Er ist aufbauend und kann deshalb nur als Ganzes besucht werden.

Was ist Meditation im Sinne der buddhistischen Herz- und Geistesschulung? Inwiefern ist es eine altruistische Praxis? Welche Ziele und Auswirkungen hat eine derartige Praxis? Wir lernen spirituelle Qualitäten wie Achtsamkeit, Interesse, entspanntes Verweilen und Weisheit/Verstehen kennen. Wir forschen nach Möglichkeiten und Seinsweisen, die uns entspannter, präsenter, freudvoller, mitfühlender und geschickter werden lassen im Umgang mit den alltäglichen Auf und Abs.

Infos & Anmeldung

Rainer Künzi-Lossner praktiziert seit 1986 Vipassana, seit 2002 auch in der tibetischen Tradition. Durch Fred von Allmen zum Dharma- und Meditationslehrer ausgebildet lehrt er seit 2009. Er war 18 Jahre als Kinder- und Familienpsychotherapeut auf einer Beratungsstelle tätig.

Donnerstag 15. August 2019, ab 9.00 Uhr bis ca. 22 Uhr

Vollmond-Meditation – offenes Haus zum praktizieren (ohne Anleitung)

mehr

Donnerstag 29. August 2019, 19.30 Uhr

Vortrag und Austausch mit Ajahn Abhinando

Ajahn Abhinando nimmt unsere Fragen zum Anlass über die Lehre und Praxis zu sprechen.

Ajahn Abhinando wurde 1994 mit Ajahn Sumedho als Präzeptor als Mönch in die klösterliche Gemeinschaft in der thailändischen Waldtradition aufgenommen. Die meiste Zeit seitdem verbrachte er in Klöstern in England, wo Ajahn Sucitto und Ajahn Munindo seine Lehrer waren. Er ist Abt im Kloster Dhammapala in Kandersteg.

September 2019

Samstag 14. September 2019, ab 9.00 Uhr bis ca. 22 Uhr

Vollmond-Meditation – offenes Haus zum praktizieren (ohne Anleitung)

mehr

Freitag 20. September 2019, 19.30 Uhr

Vortrag mit Metta (Irene Wulff) «Akzeptanz – der Schlüssel zum Herzen»

Infos zu Metta (Irene Wulff) siehe anschliessend.

Samstag und Sonntag, 21. / 22. September 2019, 10 bis 17 Uhr

Zwei Meditationstage mit Metta (Irene Wulff)
«Akzeptanz – der Schlüssel zum Herzen»

An diesem Wochenende werden wir uns tiefer in die Praxis von Metta – liebevolle Freundlichkeit begeben. Diese Praxis hilft, uns dem Leben in all seinen Facetten zu öffnen. Einer der wichtigen Aspekte der liebevollen Freundlichkeit ist die Entwicklung der Akzeptanz, der Schlüssel zu unserem eigenen Herzen und zu anderen.

Infos & Anmeldung

Metta (Irene Wulff) wurde 1953 in Deutschland geboren. Im Jahr 1993 trat sie der klösterlichen Sangha in Amaravati (England) bei. Als Siladhara (Ajahn Metta) war sie von 1996 bis 2017 in der Thailändische Waldklostertradition (Ajahn Chah) ordiniert. Sie lebte und praktizierte hauptsächlich in England in den Klöstern von Amaravati und Cittaviveka. Während dieser Zeit waren Ajahn Sumedho und Ajahn Sucitto ihre spirituellen Lehrer und Mentoren. Als Nonne verbrachte sie längere Zeit in Indien, Sri Lanka, Thailand sowie in den USA. Seit mehr als 15 Jahren ist sie als Dharmalehrerin in verschiedenen Ländern (England, Europa und den USA) tätig. Im Juni 2017 ist sie aus dem Orden ausgetreten und lebt heute in Berlin.

Oktober 2019

Sonntag 13. Oktober 2019, ab 9.00 bis 19.30 Uhr

Vollmond-Meditation – offenes Haus zum praktizieren (ohne Anleitung)

mehr

Sonntag, 13. Oktober 2019, 19.30 bis 21.00 Uhr

Mantra-Singen bei Vollmond mit Colette Courboulès

4 Mittwochmorgen, 23. / 30. Oktober / 6. / 13. November 2019
jeweils von 9.30 bis 11.45 Uhr

Mitten im Alltag: Gewahrsein in Bewegung, Sitzmeditation, Gehmeditation sowie Anregungen zur Alltagspraxis mit Catherine Felder

Vier Praxistermine mitten in unserem gewöhnlichen Alltag unterstützen uns darin, gewohnheitsmässige Achtlosigkeit gegenüber unserem Erleben zu reduzieren und Gewahrsein zu kultivieren. Dies trägt dazu bei zu erkennen, wo und wie wir uns in verschiedenen Formen von Aversion und Verlangen verstricken und eine wertschätzende und mitfühlende Verbundenheit mit allem Leben zu fördern.

Infos & Anmeldung

Catherine Felder widmet sich seit 1985 der Praxis der Vipassana-Meditation unter verschiedenen westlichen Lehrenden und lehrt im Meditationszentrum Beatenberg.

Donnerstag 24. Oktober 2019, 19.30 Uhr

Vortrag mit Fred von Allmen
«Buddhanatur: Innere Freiheit entdecken – Mitgefühl fördern»

Fred von Allmen ist Autor und Mitbegründer des Meditationszentrums Beatenberg.

November 2019

Dienstag 12. November 2019, ab 9.00 Uhr bis ca. 22 Uhr

Vollmond-Meditation – offenes Haus zum praktizieren (ohne Anleitung)

mehr

4 Freitag-Morgenmeditationen und 5 Mittwoch-Abendmeditationen zwischen dem 13. Nov. bis 18. Dez. 2019

Herzens- und Geistesqualitäten im Alltag stärken mit Rainer Künzi

Wie können wir innere Qualitäten und weises Verständnis in unserer Gesellschaft leben? Wir praktizieren als Gruppe einen Monat lang im Alltag, mit Anleitungen, Austausch in der Gruppe und täglichen Übungen. Dabei lassen wir uns von Sayadaw U Tejaniya inspirieren, der über Jahre als Geschäftsmann intensiv praktiziert hat, um sich von seinen Depressionen zu befreien, bevor in Burma Mönch und Meditationslehrer geworden ist.

Infos & Anmeldung

Rainer Künzi-Lossner praktiziert seit 1986 Vipassana, seit 2002 auch in der tibetischen Tradition. Durch Fred von Allmen zum Dharma- und Meditationslehrer ausgebildet lehrt er seit 2009. Er war 18 Jahre als Kinder- und Familienpsychotherapeut auf einer Beratungsstelle tätig.

Donnerstag 28. November 2019, 19.30 Uhr

Vortrag mit Ursula Flückiger
«Mein Leben im Kloster – Ein Rückblick mit Dankbarkeit»

Ursula Flückiger wirkt seit 1990 als Meditationslehrerin und ist Mitbegründerin des Meditationszentrums Beatenberg.

Dezember 2019

Sonntag, 1. Dezember 2019, 10 bis 17 Uhr

Meditationstag mit Rainer Künzi
«Präsent sein – engagiert und gelassen: In unserer äusseren und inneren

Wir nehmen uns einen Tag Zeit und halten inne – auch mit der Idee, danach wieder gestärkt in den geschäftigen vorweihnächtlichen Alltag zurückzukehren.

In der Stille wenden wir uns den Erfahrungen zu, dem, was sich als Resonanz auf das Leben in uns zeigt: Unsere Geschichte und Muster, wie wir mit anderen und mit unserer Gesellschaft und Umwelt umgehen. Wir lernen, uns dabei nicht zu verstricken, entspannt, wohlwollend und engagiert zu bleiben.

Der Meditationstag ist sowohl für EinsteigerInnen als auch für erfahrene Meditierende geeignet. Er verläuft im Schweigen, beinhaltet Meditationen mit Anleitungen und Gespräche in Gruppen.

Infos & Anmeldung

Rainer Künzi-Lossner praktiziert seit 1986 Vipassana, seit 2002 auch in der tibetischen Tradition. Durch Fred von Allmen zum Dharma- und Meditationslehrer ausgebildet lehrt er seit 2009. Er war 18 Jahre als Kinder- und Familienpsychotherapeut auf einer Beratungsstelle tätig.

Samstag, 7. Dezember 2019, 10 bis 17 Uhr

Meditationstag U 30 mit Irene Bumbacher

Ein Meditationstag für junge Menschen unter 30 (EinsteigerInnen und Erfahrene). Gemeinsam verbringen wir einen Tag im Schweigen mit geführten Sitz – und Gehmeditationen. Im Anschluss gibt es Raum für einen offenen Austausch.

Anmeldung und weitere Informationen: u30meditation(a)gmx.ch 

Irene Bumbacher praktiziert seit 1989 buddhistische Meditation. Sie engagiert sich seit 1999 in der Vipassana Meditationsgruppe und im Zentrum für Buddhismus in Bern. Seit 2008 wirkt sie, von Fred von Allmen ausgebildet und autorisiert, als Dharma- und Meditationslehrerin.

Donnerstag 12. Dezember 2019, ab 9.00 Uhr bis ca. 22 Uhr

Vollmond-Meditation – offenes Haus zum praktizieren (ohne Anleitung)

mehr

Montag, 16. Dezember 2019, 19.30 Uhr

Singende Meditation und Mantras mit Colette Courboulès

Ein vorweihnachtliches gemeinsames Singen von spirituellen Liedern (Mantras) aus verschiedenen Kulturen.

Samstag, 28. bis Montag, 30. Dezember 2019, jeweils von 9.30 bis ca. 19 Uhr

3 Tage Vipassana-Meditation mit Catherine Felder
«Das alte Jahr in Stille ausklingen lassen»

Statt uns in Geschäftigkeit zu verlieren, halten wir 3 Tage inne und lauschen in uns hinein. Mit teilnehmender Achtsamkeit öffnen wir uns dem ganzen Spektrum unseres Erlebens in Körper, Herz und Geist und üben uns darin, allem Leben zunehmend mit Unvoreingenommenheit, Wertschätzung und Mitgefühl zu begegnen.

Der Tagesablauf beinhaltet angeleitete Sitz- und Gehmeditation, einfache Yogaübungen, Dharmavortrag sowie Gruppen- oder Einzelgespräche mit der Kursleiterin.

Info & Anmeldung

Catherine Felder widmet sich seit 1985 der Praxis der Vipassana-Meditation unter verschiedenen westlichen Lehrenden und lehrt im Meditationszentrum Beatenberg.

VORSCHAU 2020

Fr. 31. Januar, 19.30 Uhr, Sa./So. 1./2. Februar 2020 von 10-17 Uhr

Vortrag und Wochenendkurs «Achtsamkeit und Kommunikation mit Herz – die 4 grundlegenden Kontemplationen II» mit Lama Irene.

Sonntag, 16. bis Samstag, 22. Februar 2020

Alltagswoche mit Catherine Felder

Freitag, 20. März 2020, 19.30 Uhr

Mitgliederversammlung Kalyana Mitta