Zum herunterladen -> Programm Januar bis August 2020

JANUAR

Freitag, 10. Januar 2020, ab 9.00 Uhr bis ca. 22 Uhr (je nach Teilnahme)

Vollmond-Meditation – offenes Haus zum praktizieren (ohne Anleitung)

mehr

Freitag, 31. Januar 2020, 19.30 Uhr

Vortrag und Austausch mit Lama Irene
«Kommunikation mit Herz / Vergänglichkeit und Tod»

Lama Irene (Dordje Drölma) ist seit 1991 buddhistische Nonne. Sie lebte 26 Jahre in Kündröl Ling, Frankreich, der vom Mahamudrameister Gendün Rinpoche gegründeten Retreat- und Klostergemeinschaft, die sie mit aufbaute und wo sie viele Retreats machte. Ab 2005 engagierte sie sich zusätzlich im buddhistischen Zentrum Möhra, Thüringen sowie dem dazugehörigen Wohnprojekt. Sie ist Schweizerin und unterrichtet seit 23 Jahren buddhistische Meditation. Seit 2015 wohnt sie wieder in der Schweiz.

FEBRUAR

Samstag und Sonntag, 1. / 2. Februar 2020, 10 bis 17 Uhr

Zwei Meditationstage mit Lama Irene
«Kommunikation mit Herz – die 4 grundlegenden Kontemplationen II»

Ein Wochenendkurs zur zweiten grundlegenden Kontemplation «Vergänglichkeit und Tod».

Bei der Kommunikation mit Herz entdecken wir, wie wir den zwischenmenschlichen Raum geschickt navigieren können. Bei diesen Experimenten orientieren wir uns an den vom Vipassana Lehrer Gregory Kramer im Einsichtsdialog formulierten Anleitungen: Innehalten –Entspannen – Öffnen – dem Entstehen vertrauen – tief Zuhören – die Wahrheit sagen. Diese Anleitungen werden wir in Gesprächen zu zweit, zu dritt oder zu mehreren erproben und erforschen.

Infos & Anmeldung

2020 wird uns die zweite grundlegende Kontemplation «Vergänglichkeit und Tod» als Gesprächsthema dienen. Die dritte und vierte werden in den kommenden Jahren aufgriffen.
Auch wer am ersten Wochenende im Mai 2019 nicht dabei war, kann problemlos teilnehmen (Aufnahmen der Unterweisungen von Lama Irene im Mai 2019 siehe unter www.kalyanamitta.ch/Mediathek)

Sonntag, 9. Februar 2020, ab 9 bis ca. 22 Uhr (je nach Teilnahme)

Vollmond-Meditation – offenes Haus zum praktizieren (ohne Anleitung)

mehr

Mittwoch, 12. Februar 2020, 19.30 Uhr

Themenabend mit Silvana Comino von myclimate
«Der Schrei der Erde und engagierte Spiritualität»

Von Selbstzentriertheit zu Verbundenheit mit allen Wesen.

Gemeinsam machen wir uns Gedanken über einen verantwortungsvollen Umgang mit unserer inneren und äusseren Welt in Zeiten des Klimawandels.

mehr Infos

Sonntag, 16. bis Samstag, 22. Februar 2020

Alltagsbegleitender Wochenkurs mit Catherine Felder
«Die Dynamik von Abwendung und Hinwendung»

In dieser Praxiswoche geht es nicht in erster Linie um Meditation sondern darum, unseren ganz gewöhnlichen Alltag als Praxisfels zu nutzen.

Ein wichtiger Bestandteil dieser Woche ist die Bereitschaft zum offenen Austausch in der Gruppe.

Infos & Anmeldung

Catherine Felder widmet sich seit 1985 der Praxis der Vipassana-Meditation unter verschiedenen westlichen Lehrenden und lehrt im Meditationszentrum Beatenberg.

MÄRZ

Montag, 9. März 2020, ab 9 bis ca. 22 Uhr (je nach Teilnahme)

Vollmond-Meditation – offenes Haus zum praktizieren (ohne Anleitung)

mehr

Jeweils Mittwoch, 11./18./25. März und 1. April 2020, 9.30 bis 11.45 Uhr

Vipassana Meditation und Yoga mit Catherine Felder

Mitten im Alltag: Gewahrsein in Bewegung, Sitzmeditation, Gehmeditation sowie Anregungen zur Alltagspraxis.

Catherine Felder widmet sich seit 1985 der Praxis der Vipassana-Meditation unter verschiedenen westlichen Lehrenden und lehrt im Meditationszentrum Beatenberg.

Freitag, 20. März 2020, 19.30 Uhr

Mitgliederversammlung – alle sind herzlich eingeladen.

Samstag / Sonntag, 21. / 22. März 2020, 9 bis 17 Uhr

«Active Hope – dem Chaos begegnen ohne verrückt zu werden»
mit Gabi Bott

Eine Einführung in die Arbeit der Tiefenökologie nach Joanna Macy

Info & Anmeldung

Gabi Bott hat die Erkenntnisse und das praktische Vorgehen in der Tiefenökologie vor über 20 Jahren durch ihre Lehrerin Ph.D. Joanna Macy kennen gelernt. Dieser ganzheitliche, heterogene und interaktive Ansatz, das Leben „ohne Warum“ in all seinen Facetten zu sehen und zu spüren, brachte sie in die Gemeinschaft Ökodorf Sieben Linden, in der sie seit 19 Jahren lebt. Dort wird Tiefenökologie als angewandte Praxis gelebt. Gabi Bott gibt ihr erlerntes Wissen und ihre erlebte Erfahrung in Workshops, Vorträgen und im Jahrestraining „holon-training“ weiter. Sie praktiziert seit 30 Jahren buddhistische Meditation und wirkt auch als Yogalehrerin.

APRIL

Mittwoch, 8. April 2020, ab 9 bis ca. 22 Uhr (je nach Teilnahme)

Vollmond-Meditation – offenes Haus zum praktizieren (ohne Anleitung)

mehr

Dienstag, 28. April 2020, 19.30 Uhr

«Dhammakontemplation – Die Tiefe der Buddhalehre ergründen»
mit Bhante Sukhacitto

Dhammakontemplation ist eine Meditationsform, in der wir in der Gruppe ein kurzes Zitat aus einer Lehrrede des Buddha gemeinsam in 5 Schritten kontemplieren: Wir teilen Worte, die uns berühren, unsere körperlichen Resonanzen, ergründen die Bedeutung und Essenz und treten abschliessend in einen offenen Dialog. Vertieft wird diese Praxis durch Stille am Anfang und Ende.

Bhante Sukhacitto, seit fast 30 Jahren Theravadamönch, lebte mit Ajahn Buddhadasa in Wat Suan Mokkh, Thailand. Seit 1993 lebt er im Westen, viele Jahre in Klöstern der Ajahn Chah Tradition, u. a. auch 6 Jahre im Kloster Dhammapala in Kandersteg.

Seit 2005 Praxis des Einsichtsdialogs, er wurde von Gregory Kramer u.a. als Einsichtsdialoglehrer ausgebildet. Seit 2016 leitete er gut 3 Jahre das Kalyana Mitta Vihara – Haus der Edlen Freundschaft bei Hannover.

MAI

Friday May 1st to Sunday May 3rd 2020, 10–12.30am and 14–16.30pm

Gesture of Awareness – 3 days of Practice with Charles Genoud

Gesture of Awareness is a unique approach to the practice of mindfulness, a silent practice in stillness and in movement.

Information & registration

Charles Genoud teaches Buddhist meditation both in Switzerland and internationally. His unique approach of Gesture of Awareness is the result of the combination of Buddhist meditation with the practice of Sensory Awareness and Alexander technique.

Donnerstag, 7. Mai 2020, ab 9 bis ca. 22 Uhr (je nach Teilnahme)

Vollmond-Meditation – offenes Haus zum praktizieren (ohne Anleitung)

mehr

Dienstag, 19. Mai 2020, 19.30 Uhr

Vortrag mit Sylvia Wetzel
«Sehnsucht, Erwartungen und Enttäuschungen»

Erwartung, meint der Buddha. Wenn wir im Privaten, in der Meditation und in der Politik angenehme und unangenehme Erfahrungen wach und entspannt, offen und mit Akzeptanz zur Kenntnis nehmen, entdecken wir unbewusste Ansichten, verborgene Wünsche und Sehnsüchte – und viele unrealistische Ansprüche. Erst wenn wir sie erkennen, können wir das Beste aus jeder Erfahrung machen, für uns und für andere.

Der Vortrag und eine kurze Meditation beleuchten die Themen aus buddhistischer und westlicher Sicht, und es gibt Anregungen, wie wir unsere Sehsüchte und Erwartungen erkennen und bei Bedarf verändern können. Mit Gelegenheit zum Austausch zu zweit und in der Gruppe.

Sylvia Wetzel (geb.1949) ist Publizistin, buddhistische Meditationslehrerin und Mitbegründerin der Buddhistischen Akademie Berlin-Brandenburg. Pionierin des Buddhismus im Westen.

JUNI

Donnerstag, 4. Juni 2020, 19.30 Uhr

Vortrag mit Fred von Allmen
«Von Verlangen und Aversion zu Grosszügigkeit und Wohlwollen»

Fred von Allmen ist Autor und Mitbegründer des Meditationszentrums Beatenberg.

Freitag, 5. Juni 2020, ab 9 bis ca. 22 Uhr (je nach Teilnahme)

Vollmond-Meditation – offenes Haus zum praktizieren (ohne Anleitung)

mehr

Donnerstag, 25. Juni 2020, 19.30 Uhr

Vortrag und Austausch mit Ajahn Abhinando

Ajahn Abhinando nimmt Fragen der Teilnehmenden zum Anlass, über die Lehre und Praxis zu sprechen.

Ajahn Abhinando wurde 1994 mit Ajahn Sumedho als Präzeptor als Mönch in die klösterliche Gemeinschaft in der thailändischen Waldtradition aufgenommen. Die meiste Zeit seitdem verbrachte er in Klöstern in England, wo Ajahn Sucitto und Ajahn Munindo seine Lehrer waren. Er ist Abt im Kloster Dhammapala in Kandersteg.

JULI

Sonntag, 5. Juli 2020, ab 9 bis ca. 22 Uhr (je nach Teilnahme)

Vollmond-Meditation – offenes Haus zum praktizieren (ohne Anleitung)

mehr

AUGUST

Montag, 3. August 2020, ab 9 bis ca. 22 Uhr (je nach Teilnahme)

Vollmond-Meditation – offenes Haus zum praktizieren (ohne Anleitung)

mehr

Freitag, 21. August 2020, 19.30 Uhr

Vortrag mit Metta (Irene Wulff)
«5 spirituelle Freunde – die 5 Indriya»

Samstag und Sonntag, 22. / 23. August 2020, 10 bis 17 Uhr

Zwei Meditationstage mit Metta (Irene Wulff)
«5 spirituelle Freunde – die 5 Indriya»

Diese fünf spirituellen Eigenschaften, die fünf Indriya, bestimmen unsere Praxis und unterstützen uns auf unserem spirituellen Weg. Sie sind: Vertrauen, Weisheit, Achtsamkeit, Energie und Konzentration.

Wir alle haben diese Eigenschaften bereits in uns, einige von ihnen sind mehr entwickelt als andere. Sie werden zu spirituellen Kräften, wenn wir sie kultivieren und vertiefen.

Dieser Wochenendkurs ist sowohl für EinsteigerInnen als auch für erfahrene Praktizierende geeignet, die Pausen und das Essen findet im Schweigen statt.

Info & Anmeldung

Metta (Irene Wulff) wurde 1953 in Deutschland geboren. Als Siladhara (Ajahn Metta) war sie von 1996 bis 2017 in der Thailändische Waldklostertradition (Ajahn Chah) ordiniert. Sie lebte und praktizierte hauptsächlich in England in den Klöstern von Amaravati und Cittaviveka. Während dieser Zeit waren Ajahn Sumedho und Ajahn Sucitto ihre spirituellen Lehrer und Mentoren. Als Nonne verbrachte sie längere Zeit in Indien, Sri Lanka, Thailand sowie in den USA. Seit mehr als 15 Jahren ist sie als Dharmalehrerin in verschiedenen Ländern (England, Europa und den USA) tätig. Im Juni 2017 ist sie aus dem Orden ausgetreten und lebt heute in Berlin.