Juli

Kalyana Mitta ist wieder offen!

Wir bitten alle sich weiterhin an die Hygiene Empfehlungen des BAG zu halten, Abstand zu bewahren, falls dies nicht möglich eine Maske zu tragen und den Raum regelmässig zu lüften.

Samstag, 24. Juli 2021, ab 9 bis ca. 21 Uhr (je nach Teilnahme)

Vollmond-Meditation – offenes Haus zum praktizieren (ohne Anleitung)

mehr

August

Sonntag, 22. August 2021, ab 9 bis ca. 21 Uhr (je nach Teilnahme)

Vollmond-Meditation – offenes Haus zum praktizieren (ohne Anleitung)

mehr

September

Freitag 3. September 2021, 19.30 Uhr

Vortrag und Austausch mit Metta (Irene Wulff) – vor Ort und Online
«5 Freunde auf unserem Weg – die 5 Indriya»

Der Vortrag findet vor Ort und Online statt. Hier die Angaben zum beitreten in das Zoom-Meeting:

https://us02web.zoom.us/j/89126243406?pwd=dU12djB4WGlQcnQ4allpcmwyNURwQT09

Meeting-ID: 891 2624 3406

Kenncode: metta16***

Samstag, 4. und Sonntag, 5. September 2021, 10 – 17 Uhr

Zwei Meditationstage mit Metta (Irene Wulff)
«5 Freunde auf unserem Weg – die 5 Indriya»

Vertrauen, Weisheit, Achtsamkeit, Energie und Konzentration. Diese fünf spirituellen Eigenschaften, Indriya, bestimmen unsere Praxis und unterstützen uns auf unserem spirituellen Weg. In diesem Seminar werden wir diese Indriya genauer anschauen, um sie in unser alltägliches Leben zu integrieren. Wir alle haben diese Eigenschaften bereits in uns. Sie werden zu spirituellen Kräften, wenn wir sie kultivieren und vertiefen.

Wir werden Wege finden, diese in unserer formalen Praxis sowie in unserem täglichen Leben zu betrachten und neuen Perspektiven damit zu üben.

Dieser Wochenendkurs ist sowohl für Einsteiger*innen als auch für erfahrene Praktizierende geeignet.

Infos & Anmeldung

Metta (Irene Wulff): Im Jahr 1993 trat sie der klösterlichen Sangha in Amaravati (England) bei. Als Siladhara (Ajahn Metta) war sie von 1996 bis 2017 in der thailändischen Waldklostertradition (Ajahn Chah) ordiniert. Sie lebte und praktizierte hauptsächlich in England in den Klöstern von Amaravati und Cittaviveka. Während dieser Zeit waren Ajahn Sumedho und Ajahn Sucitto ihre spirituellen Lehrer und Mentoren. Im Juni 2017 ist sie aus dem Orden ausgetreten und lebt heute in Berlin.

Montag, 20. September 2021, ab 9 bis ca. 21 Uhr (je nach Teilnahme)

Vollmond-Meditation – offenes Haus zum praktizieren (ohne Anleitung)

mehr

Samstag, 25.9. (10 bis 17 Uhr) und Sonntag, 26.9.21 (10 bis 13 Uhr)

Meditationswochenende mit Catherine Felder
«Gehmeditation im öffentlichen Raum»

Wir rücken die Praxis des Gehens in belebter Umgebung in den Vordergrund der Aufmerksamkeit und erforschen die Möglichkeiten, die das Gehen an unserem Wohnort für die Praxis im Alltag bietet.
Das Meditationswochenende verläuft weitgehend im Schweigen. Es umfasst Impulse und Anleitungen, alternierende Phasen von Sitz- und Gehmeditation sowie Austausch über die Praxiserfahrung. 


Anmeldung & mehr Infos

Catherine Felder widmet sich seit 1985 der Praxis der «Vipassana-Meditation» und wurde von Fred von Allmen zum Lehren autorisiert.

Donnerstag, 30. September 2021, 19.30 Uhr

Vortrag mit Fred von Allmen
«Sich selbst gegen andere austauschen – In den Fusstapfen der anderen …»

Fred von Allmen studiert und praktiziert den buddhistischen Weg des Erwachens seit über vierzig Jahren unter Lehrenden der tibetischen Dzogchen- und Gelug-Traditionen sowie der Theravada Vipassana-Tradition. Insgesamt sieben Jahre verbrachte er in Retreat. Seit 1984 lehrt er weltweit – heute vor allem in der Schweiz und in Deutschland – einen Weg zur befreienden Erkenntnis von Herz und Geist, auf der Basis einer altruistischen Motivation des Mitgefühls. Er ist Autor der Bücher «Die Freiheit entdecken» (Norbu), «Buddhismus: Lehren-Praxis-Meditation» (Theseus), «Mit Buddhas Augen sehen» & «Buddhas tausend Gesichter» (beide Steinrich) sowie Co-Autor von «Mahamudra & Vipassana» (Norbu). Er ist Mitbegründer und Stiftungsrat des Meditationszentrums Beatenberg.

OKTOBER

Mittwoch, 20. Oktober 2021, ab 9 bis ca. 21 Uhr (je nach Teilnahme)

Vollmond-Meditation – offenes Haus zum praktizieren (ohne Anleitung)

mehr

Freitag, 22. Oktober 2021, 19.30 Uhr

Vortrag mit Bhikkhuni Santacitta
«Herzenswunsch zu erwachen – Die vier Iddhipada oder Wege zum Erfolg»

Santacitta Bhikkhuni stammt aus Österreich und studierte Ethnologie mit Schwerpunkt Tanz, Theater und Ritual in Wien. Gleichzeitig war sie auch im Avantgarde-Tanztheater als Darstellerin und Kostümbildnerin tätig. Eine Begegnung mit Ajahn Buddhadasa 1988 in Südthailand weckte ihr Interesse am Klosterleben und 1993 begann ihr Nonnentraining in England und Asien, vor allem in der Traditionslinie von Ajahn Chah. Seit 2002 empfängt sie auch Unterweisungen in der Traditionslinie von Dilgo Khyentse Rinpoche. Santacitta Bhikkhuni ist Mitbegründerin von Aloka Vihara Forest Monastery in Kalifornien und wurde 2011 als Bhikkhuni ordiniert. Sie ist unserem Planeten als lebendes Wesen verpflichtet. Ab Sommer 2021 wird sie, nach langer Abwesenheit, wieder mehr in Österreich sein.

Oktober 2021 bis April 2022, 7 Abende und zwei Sonntagnachmittage

Halbjahresgruppe MEDITATION im ALLTAG mit Rainer Künzi
«Die vier Grenzenlosen: Herzensgüte, Mitgefühl, Freude und Gelassenheit»

Wir werden Möglichkeiten entdecken, die vier Qualitäten mitten in unserem Alltag zu leben. Stützen für diese Alltagspraxis sind Inspirationen aus Buddhas Dharmalehre, das Austauschen und Getragensein in der Gruppe sowie das Üben mit Praxisaufgaben von einem Treffen zum nächsten. Die Gruppe wird auf 20 Teilnehmende beschränkt. Je nach Corona-Situation werden wir die Gruppentreffen online via Zoom durchführen.

Anmeldung & mehr Infos

Rainer Künzi praktiziert seit 1986 Vipassana-Meditation und seit 2002 auch in der tibetischen Tradition. Er lehrt seit 2009, von Fred von Allmen autorisiert, die Vipassana-Erkenntnismeditation.

NOVEMBER

Donnerstag, 11. November 2021, 19.30 Uhr

Vortrag mit Ursula Flückiger
«Mana – Der vergleichende Geist»

Ursula Flückiger praktiziert Vipassana Meditation seit 1980 mit verschiedenen LehrerInnen, u. a. Ven. Ajahn Sumedho, Joseph Goldstein, Christina Feldman. Sie erhielt viele Belehrungen in der Tibetischen Mahayana-Tradition und fühlt sich vor allem durch die Mitgefühlspraktiken sehr inspiriert. Während zehn Jahren arbeitete sie in eigener Praxis für Hakomi Psychotherapie. Seit 1990 wirkt sie als Meditationslehrerin und ist Mitbegründerin des Meditationszentrums Beatenberg in den Berner Alpen.

Freitag, 19. November 2021, ab 9 bis ca. 21 Uhr (je nach Teilnahme)

Vollmond-Meditation – offenes Haus zum praktizieren (ohne Anleitung)

mehr

Samstag, 27. November 2021, 10 bis 17 Uhr

Meditationstag U 30 mit Irene Bumbacher

Ein Meditationstag für junge Menschen unter 30 (Einsteiger*innen und Erfahrene). Gemeinsam verbringen wir einen Tag im Schweigen mit geführten Sitz- und Gehmeditationen. Im Anschluss gibt es Raum für einen offenen Austausch.

Anmeldung & mehr Infos

Irene Bumbacher praktiziert seit 1989 buddhistische Meditation. Sie engagiert sich seit 1999 in der Vipassana Meditationsgruppe und im Zentrum für Buddhismus in Bern. Seit 2008 wirkt sie, von Fred von Allmen ausgebildet und autorisiert, als Dharma- und Meditationslehrerin.

Montag, 29. November 2021, 19.30 Uhr

Vortrag und Austausch mit Ajahn Abhinando

Ajahn Abhinando nimmt Fragen der Teilnehmenden zum Anlass, über die Lehre und Praxis zu sprechen.

Ajahn Abhinando wurde 1994 mit Ajahn Sumedho als Präzeptor als Mönch in die klösterliche Gemeinschaft in der thailändischen Waldtradition aufgenommen. Die meiste Zeit seitdem verbrachte er in Klöstern in England, wo Ajahn Sucitto und Ajahn Munindo seine Lehrer waren. Er ist Abt im Kloster Dhammapala in Kandersteg.

DEZEMBER

Sonntag, 12. Dezember 2021, 10 bis 17 Uhr

Meditationstag mit Rainer Künzi
«Muditā – Praxis der Freude und Wertschätzung»

Mit einem vorweihnachtlichen Innehalten erforschen wir Bedingungen eines freudvollen und heiteren Seins im Alltag.

Der Meditationstag ist sowohl für Einsteiger*innen als auch für erfahrene Meditierende geeignet. Er verläuft im Schweigen, beinhaltet Meditationen mit Anleitungen und Gespräche in der Gruppe. Je nach Corona-Situation werden wir den Meditationstag online via Zoom durchführen.

Rainer Künzi praktiziert seit 1986 Vipassana, seit 2002 zusätzlich in der tibetischen Tradition. Er lehrt seit 2009, autorisiert von Fred von Allmen. Er hat 18 Jahre als Psychotherapeut auf einer Familienberatungsstelle gearbeitet.

2021 Flyer Meditationstag Rainer 12. Dez

Sonntag, 19. Dezember 2021, ab 9 bis ca. 21 Uhr (je nach Teilnahme)

Vollmond-Meditation – offenes Haus zum praktizieren (ohne Anleitung)

mehr

Montag, 20. Dezember 2021, 19.30 Uhr

«Singende Meditation mit Mantras» mit Colette Courboulès

Gemeinsames Singen von spirituellen Liedern (Mantras) aus verschiedenen Kulturen.

Dienstag, 28. bis Donnerstag, 30. Dezember 2021, 9.30 bis ca. 18 Uhr

3 Tage Vipassana-Meditation mit Catherine Felder
«Das alte Jahr in Stille ausklingen lassen»

Zum Ende des Jahres halten wir inne und lauschen nach Innen. Mit freundlichem Gewahrsein öffnen wir uns dem ganzen Spektrum unseres Erlebens in Körper, Herz und Geist. Gleichzeitig üben wir uns darin, allem Leben zunehmend mit Unvoreingenommenheit, Wertschätzung und Mitgefühl zu begegnen.

Die Meditationstage verlaufen weitgehend im Schweigen. Sie umfassen täglich einen Dharma-Vortrag, Anleitungen, alternierende Phasen von Sitz-und Gehmeditation, einfache Körperübungen sowie Austausch über die Praxiserfahrung.

Anmeldung & mehr Infos

Catherine Felder widmet sich seit 1985 der Praxis der ‘Vipassana-Meditation‘ und wurde von Fred von Allmen zum Lehren autorisiert.

 

Programm September bis Dezember 2021 zum ausdrucken -> hier

Vorschau 2022:

Alltagswoche mit Catherine Felder – Sonntag, 20. bis Samstag, 26. März 2022